Sobibór

Über 300 Gedenksteine stehen in der Gedenkstätte Sobibor.

Mit ihnen wird an mehr als 700 Jüdinnen und Juden erinnert die in der Mordstätte Sobibor getötet wurden.

Mit jedem einzelnen Gedenkstein wird aus der unvorstellbaren Opferzahl von etwa 180 000 Jüdinnen und Juden eine Familie, ein Kind, ein Mann oder eine Frau mit einem Namen und einer Biografie. In den Gaskammern von Sobibór wurde nicht eine anonyme Zahl von Menschen ermordet, sondern 180 000 mal ein einzelner Mensch.

Das Bildungswerk Stanisław Hantz e.V. will mit der Webseite die Gedenksteine in Sobibor dokumentieren und so auch den mehr als 700 Menschen ihren Namen zurückgeben.

Die Dokumentation der Gedenksteine soll auch zeigen, was Hass und Ausgrenzung auslösen kann. Diese Fragen sind in der heutigen Zeit ein drängendes Thema.